Portrait indoor und outdoor

Date(s) - 30/11/2019
11:00 - 18:00

Veranstaltungsort:

Dortmunder Fotoschule
(Klick für Infos)


Portraitfotografie available light

Portrait indoor und outdoor

in vorhandenem Licht (Available Light) mit Reflektoren, mit Systemblitzgeräten („Aufsteckblitze“) und im Studio

In diesem Kurs wollen wir gemeinsam erarbeiten, wie man im Bereich der Portraitfotografie optimal mit Reflektoren, Systemblitzen und im Studio arbeitet.

Begriffserklärung

Available light

Dieser amerikanische Begriff bezeichnet die Fotografie bei vorhandenem Licht. Damit wird sowohl das Tageslicht als auch jedes vorhandene Kunstlicht bezeichnet, ohne mit Blitzlicht zu arbeiten. Hilfsmittel wie Reflektoren, Abschatter und Diffusoren sind jedoch gestattet und üblich.

Reflektor

Reflektoren sind ein unverzichtbarer Bestandteil der Fotografie, nicht nur bei Portraits. Ob nun draußen in der freien Natur, in der Stadt oder als Ergänzung zur Studioblitzanlage: Wer mit Reflektoren richtig umgehen kann versteht schon viel von Lichtführung und Dramaturgie im Bild.

Abschatter

Abschatter helfen dabei, unerwünschtes starkes Licht oder Reflexionen zu vermeiden und eine Seite des Modells abzudunkeln. Auch einseitige Farbstiche, z.B. durch farbige Wände, lassen sich so vermeiden. Ein Abschatter ist i.d.R. ein schwarzes oder dunkelgraues Tuch oder ein Faltreflektor mit schwarzer Seite oder Ummantelung.

Diffusor

Diffusoren sind leicht durchscheinende, gazeartige Stoffe. Diese bilden oft den Kern eines Faltreflektors, um den dann die reflektierenden oder abschattenden Flächen wie Umschläge angebracht sind. Im professionellen Einsatz findet man auch großflächige Diffusoren, die wie ein Sonnendach ganze Szenen überspannen und hartes Sonnenlicht weicher und schwächer machen. Sie kommen oft bei Strand-Shootings zum Einsatz, aber auch in der Filmproduktion.

Systemblitz

Als Systemblitz bezeichnet der Profi einen batteriebetriebenen Blitz zum Aufstecken auf den Mittenkontakt der Kamera, da dieser in einem System zusammen mit der Kamera und dem Objektiv arbeitet. Im Alltag werden sie auch Aufsteckblitze genannt. Mit Systemblitzen ist man unabhängig von einer festen Stromquelle. So kann überall, auch in Wald und Flur, ohne großes Gepäck ein kontrolliertes Licht geschaffen werden. Dadurch entsteht ein ganz eigener Look, der viele Menschen begeistert.

Studioblitz

Eine Studioblitzanlage ist in der Regel kabelgebunden. Dafür sind die Blitze auch deutlich stärker und verfügen über synchrones Einstelllicht. Dadurch ist bereits während der Lichtsetzung zu sehen wie Licht und Schatten wirken. Obendrein sind Studioblitze dafür gebaut, alle nur denkbaren Arten von Lichtformern aufzunehmen um der Ausleuchtung ganz spezielle Charakteristika zu verleihen.

Portraitfotografie mit entfesseltem Systemblitz

Auch wenn wir in vielen Fällen versuchen das Blitzen zu vermeiden, so lassen uns doch viele Motive oder Lichtsituationen gar keine andere Wahl. Bei anderen Gelegenheiten hilft der Blitz das Ergebnis deutlich zu verbessern. Und manche Aufnahmen sind schlicht nicht möglich ohne den Einsatz dieses sehr hellen, sehr gerichteten Lichts. In jedem dieser Fälle hängt es aber davon ab, dass man die Fotografie mit Blitz als ganz eigenständige Art der Fotografie zu verstehen lernt. Viele Grundsätze der Arbeit mit vorhandenem Licht (available light) werden im Zusammenhang mit der Blitzfotografie über den Haufen geworfen oder erlangen eine neue Bedeutung. Kreatives Blitzen mit Systemblitzgeräten ist mobil, unabhängig und entwickelt einen ganz eigenen Bildlook. Alle drei Spielarten der Beleuchtung werden wir in diesem Kurs behandeln und miteinander vergleichen.

Bei welchen Anlässen fotografiert man ohne Blitz?

Nur mit dem vorhandenen Licht, unterstützt durch Reflektoren, Diffusoren und Abschatter, fotografiert man üblicherweise Portraits in der Natur oder einer sonstigen freien Umgebung. Auch nächtliche Urban-Style-Portraits kommen oft ohne Blitzlicht aus. Gerade in Großstädten ist üblicherweise genügend Umgebungslicht vorhanden, um mit lichtstarken Objektiven und angepasster Lichtempfindlichkeit sehr stimmungsvolle Aufnahmen zu machen.
Auch wenn es um größere Gruppen geht ist es nicht sinnvoll, mit einer so gerichteten Lichtquelle zu arbeiten. In Verbindung mit Tieren, wie Pferden, Kamelen, Elefanten, aber auch Hunden und Katzen verzichtet man besser auf den Blitz. Denn hier sind die Reaktionszeiten nur kurz, die Tiere halten nicht einfach so still bis die Blitze ausgerichtet und eingestellt sind. Das ist die Stunde der Tageslichtformer, die schnell und präzise für die gewünschte Aufhellung oder Abschattung sorgen.

Sei es das Licht des Tages, die Raumbeleuchtung, ein Mischlicht am Fenster oder die Beleuchtung auf der Konzert- oder Theaterbühne, wir nutzen die gegeben Voraussetzungen für stimmungsvolle Menschenbilder. Und wenn zu wenig Umgebungslicht im Spiel ist helfen wir ein wenig nach.

Wenn man ohne zusätzliche Hilfsmittel auskommen kann ist man immer und überall bereit auch ungeplante, spontane Bilder zu schießen.

Ist man im Umgang mit Aufhellern, Reflektoren, Diffusoren und Abschattern geübt, dann gibt es kaum eine Situation, in der man nicht eindrucksvolle Portraits erschaffen könnte.


Zu dem Thema „Portrait outdoor mit Reflektoren“ haben wir bei Blende 8 ein kurzes Tutorial veröffentlicht, hier könnt Ihr unseren Trainer Roland Klecker einmal in Aktion erleben:

Klick aufs Bild fürs Video!

Bei welchen Anlässen kommt der Blitz zum Einsatz?

Portrait-Fotografie im (Heim-)Studio

Der Klassiker! Gezielte Lichtführung und das Einfrieren von Bewegungen erzwingen den Einsatz von Blitzen. Effekt- und Spitzlichter machen aus einem Studiolangweiler schnell ein gelungenes, ansehnliches Bild

Portrait-Fotografie outdoor

Das Portrait verlangt (meist) ein scharfes, unverwackeltest Bild und eine gezielte Lichtführung. Nur selten sind die Bedingungen vor Ort optimal und nicht jede Situation kann nur mit Reflektoren und anderen Hilfsmitteln gemeistert werden. Als Aufhelllicht, als Effekt, aber auch für das letzte Quentchen Schärfe ist der Blitz optimal. Der Batteriebetrieb verschafft obendrein Unabhängigkeit von festen Stromquellen

Stroboskop-Fotografie

Bewegungsabläufe in einzelnen Phasen vor schwarzem Hintergrund darstellen ist mit Studioblitzen aufgrund derer langen Ladezeiten oft nicht möglich. Aufsteckblitze geben hier viel mehr kreativen Spielraum

Party- und Eventfotografie

Ob in der Disco, auf Familienfeiern oder in der Reportage: Ohne Blitz geht es oft nicht. Die Kunst liegt allerdings darin, die portraitierten Personen nicht „totzublitzen“, sondern sie in der vorhandenen Lichtstimmung darzustellen.

Weitere Anwendungen

Auch in der Makro-, Highspeed-, Produkt- und Nachtfotografie sowie für die Gestaltung von Lichtzonen und den Aufbau von Foto-Fallen kommt der Blitz oft zum Einsatz. Da wir uns in diesem Kurs aber mit Portraits beschäftigen werden diese Bereiche nicht weiter behandelt.

Verschiedene Arten zu blitzen

Zwischen den verschiedenen Arten zu Blitzen gibt es große Unterschiede.

 

Ein Fotoshooting im Park

 

Das Ergebnis

 

Auch im Heimstudio sind entfesselte Systemblitze eine Alternative

Mit Farbfolien lassen sich einfache Hintergrundeffekte und Farbspiele umsetzen

Amerikanische Nacht

Auch für ganz besondere Aufnahmesituationen, wie zum Beispiel die vom Kinofilm bekannte „Amerikanische Nacht“, können entfesselte Blitze sehr gut eingesetzt werden. Dies haben wir in einem kurzen Lehrvideo bei Blende 8 einmal ausführlich erklärt. Hier könnt Ihr unseren Referenten Roland auch einmal in Betrieb sehen 😉
Auch dieses Thema wird im Kurs selbstverständlich angesprochen.

Klick aufs Bild fürs Video:

Notwendige Ausrüstung

Digitalkamera jedweder Art mit der Möglichkeit zur manuellen Einstellung (Programme P, A, S, M, für Canon: P, TV, AV, M) und mit Mittenkontakt-Blitzschuh. Sony-Fotografen benötigen für ihre DSLRs einen Adapter für Standard-ISO-Mittenkontaktauslöser!

Aufsteckblitze und Reflektoren, wenn vorhanden. Wir werden gerne alles verfügbare Material, so auch Lichtformer, Funkauslöser u.ä., während des Workshops einbinden. Bitte markiert Euch Euer Equipment, damit nichts durcheinander kommt.

Kosten und Leistungen

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

In der Workshop-Gebühr in Höhe von derzeit 169,- Euro zzgl. Buchungsgebühr sind enthalten:
  • – Teilnahme am Workshop in beschriebenem Umfang
  • – Softdrinks und Snacks
  • – Raumkosten und Referentenhonorar
  • – ggfls. anfallende Modell-Honorare (Modell wird ab Mindestteilnehmerzahl 3 gebucht)
  • – Nichtkommerzielle Veröffentlichungsrechte für die eigenen produzierten Bilder
  • – Die App „dofoto.de-Tipps und Tricks“ zur unbegrenzten Nutzung

Des weiteren gelten unsere AGB!

Inhalt und Ablauf des Workshops sind hier im Kursprogramm ausführlich aufgeführt.

 

 

Service

Das Team der Fotoschule steht Ihnen auch nach dem Kurs weiter mit Rat und Tat zur Seite. Sollten noch Fragen unbeantwortet geblieben sein oder nochmal etwas in Erinnerung gebracht werden? Kein Problem! Rufen Sie uns an! Sie wollen sich neues Equipment zulegen und sind sich nicht sicher ob A oder B? Eine Mail oder ein Posting auf unserer Facebook-Seite genügt!

Weitere Tipps und Tricks erhalten Sie ab sofort über unsere Smartphone-App! Foto-Tipps, Gestaltungsideen, kleine technische Ratgeber, Hinweise auf schöne Ausstellungen und Photowalks, von uns geprüfte Schnäppchen im Handel oder Frühbucher-Rabatte für weitere Kurse, das alles kommt direkt auf Ihr Handy.

Rabatte, Gutscheine

 

 

Hinweis für alle aktiven fotocommunity-Mitglieder und facebook-Follower: Generell erhaltet Ihr bei fast allen unserer Veranstaltungen einen Rabatt oder eine sonstige Vergünstigung. Bitte schreibt uns kurz dafür an, dann erhaltet Ihr den Code (wenn er nicht schon in der Ausschreibung ist).

Schüler und Studenten* erhalten einen Rabatt i.H.v. 30,- Euro. Nutzen Sie dafür an der Kasse bitte den Rabattcode „STUDENT2019“. Der Nachweis ist dann am Veranstaltungstag zu erbringen. Wird der Nachweis nicht erbracht muss der rabattierte Betrag nachentrichtet werden.

Das Kleingedruckte

Die Bezahlung der Veranstaltungsgebühr erfolgt über unseren Zahlungsdienstleister Elopage. Hierfür entsteht eine kleine Buchungsgebühr, die als Aufschlag zur Veranstaltungsgebühr entrichtet wird.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, so dass jedem genügend Aufmerksamkeit für seine Anliegen und Fragen gewidmet werden kann. Für jeden Teilnehmer bedarf es einer separaten Anmeldung.
Es gelten die Beginn- und Endzeiten wie im Terminkalender und in der Ausschreibung angegeben.
Inhalt und Ablauf des Workshops sind im Kursprogramm ausführlich aufgeführt.
*Als Schüler, Student oder Auszubildender gilt für uns jeder der eine öffentliche oder staatlich anerkannte Bildungseinrichtung besucht und sich entsprechend ausweisen kann. Hierzu zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich: Haupt-/Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen, (Fach-)Hochschulen, Berufsschulen, Bildungswerke.

Bei weiteren Fragen nehmt bitte Kontakt zu uns auf, danke.

Alle Angaben freibleibend, Änderungen vorbehalten.

Powder-Shoot mit hartem Licht

Die Dortmunder Fotoschule ist Mitglied
der Kulturmeile Nordstadt e.V.

Dieser Kurs enthält Aufgaben folgender Kategorien:

Lade Karte ...

Schreibe einen Kommentar