blitzen

Print Friendly, PDF & Email

Unter „blitzen“ versteht man den Einsatz eines Elektronenblitzgerätz, eingebaut oder extern, während der Aufnahme. Dabei wird dem meist schwachen Umgebungslicht zusätzliches künstliches Licht hinzugefügt. Dies kann entweder direkt in oder an der Kamera passieren (Einbaublitz oder Aufsteckblitz) oder, von der Kamera ferngesteuert, durch andere Blitzgeräte. Im Fotostudio wird mit entsprechenden Studioblitzen und Lichtformern gearbeitet. In den letzten Jahren ist es aber auch in Mode gekommen, Systemblitze („Aufsteckblitze“) von der Kamera zu lösen und ferngesteuert zu zünden, mit oder ohne Lichtformer. Diese Art zu blitzen nennt man „entfesselt blitzen“ oder auch Strobismus.

« Back to Glossary Index

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen