Dreitägiger Masterclass-Kurs

Für engagierte Amateure wie erfahrene Fotografen gleichermaßen geeignet

 

Hallo liebe Fotofreunde,

an diesem Wochenende präsentieren wir Euch einen Intensivkurs der Extraklasse!

Drei Tage nacheinander entführt Euch Profi-Fotograf, Video-Trainer und Fachbuch-Autor Roland Klecker in die Welt der Fotografie. Sei es nun die Street-, Reportage-, Dokumentations-, Event- und Konzertfotografie, die Ablichtung von Produkten oder Stillleben, die Portrait-, Reise-, Landschafts-, Architekturfotografie oder die Nacht- und Hochkontrastfotografie (HDR), bei diesem Workshop erschließen sich jedem Teilnehmer ganz neue Welten und es bleibt kaum ein Wunsch offen.

Aufgrund der überschaubaren Teilnehmerzahl werden wir die Workshop-Inhalte wo es geht individuell nach den Wünschen der Teilnehmer anpassen. Wir fotografieren sowohl im Studio (oder adäquatem Ersatz) als auch draußen, deshalb bitten wir auf entsprechende Kleidung zu achten. Lediglich bei Sturm, Hagel, Gewitter und ähnlichen extremen Wetterlagen werden wir kurzfristig umdisponieren und ggfls. eine Änderung im zeitlichen Ablauf der Tage vornehmen. Es stehen uns aber ausreichend wettergeschützte Locations zur Verfügung.

Wir beginnen am Freitag um 16.00 Uhr mit einer intensiven technischen Einführung und führen unsere Kameras an die Grenzen des Üblichen und darüber hinaus.

Viele Aufnahmen erwarten einen Gang ins Extreme, was dem Fotografen anfänglich als unsinnig erscheint, oft aber der einzig wirksame Weg zum erfolgreichen Foto ist. Deshalb werden wir uns sehr ausführlich sowohl mit den „üblichen“ Einstellungen beschäftigen, als auch mit Verstößen gegen klassische Regeln zum Zweck der ungewöhnlichen, aber sehr wirksamen Bildgestaltung. Wir schließen den Abend gegen 22.00 Uhr.

Am Samstag werden wir bei einem gemeinsamen Frühstück (geplante Uhrzeit: 10.00 Uhr) den Vortag Revue passieren lassen und offene Fragen beantworten. Ab Mittags beschäftigen wir uns mit der Fotografie bewegter und unbewegter Dinge (Autos, U-Bahn, LKW, Schiffe, Krane, Gebäude, Gewässer, Landschaft), wobei wir spontan die Stadt erkunden und in Fahrgemeinschaften von Ort zu Ort fahren. Am Abend setzen wir uns dann intensiv mit Langzeitbelichtung, Feuerwerk, Hochkontrastfotografie (HDR) und kreativer Nachtfotografie auseinander. Gegen 23.00 treten wir dann die Heimreise an.

Der Sonntag steht dann von ca. 12.00 bis ca. 19.00 Uhr ganz im Zeichen der Bildgestaltung. Fotografisches Sehen steht genau so auf dem Lehrplan wie innerer und äußerer Bildschnitt, Denken in Formaten, geplanter und konzentrierter Bildaufbau, Kräfte und Dynamiken im Bild, emotionale Motivation und verschiedene Kreativtechniken.

Drohende Wolken halten uns nicht davon ab, an der frischen Luft zu arbeiten

Die Landschafts- und Architekturfotografie lebt genauso von ungewohnten Uhrzeiten
und Lichtstimmungen wie die Reise- und Andenkenfotografie

Gerade in der Reisefotografie erhöhen andere Perspektiven und die Wahl besonderer Hilfsmittel
den Aufmerksamkeitswert enorm. Ohne besonderen Aufw
and entstehen schnell „andere“ Bilder.

Von Perspektiven und Ansichten profitiert auch die lebendige Konzert- und Theaterfotografie,
ebenso wie vom richtigen und vor allem geplanten Umgang mit verschiedenen Optiken und Brennweiten.

In nur wenigen Bereichen lebt ein Foto so sehr von schnellen Reaktionen und präziser Fokussierung wie die in der Tierfotografie.
Bilder von Kindern sind allerdings genau so anspruchsvoll.


Besondere Lichtstimmungen benötigen besonderen Umgang. Nur selten ist die automatische Belichtungsmessung der Kamera
in der Lage, eine stimmungsvolle Belichtung zu liefern. Ihr Hang zur Neutralität erfordert hier oft manuelles Eingreifen


Die Langzeitbelichtung ist eine besondere Spielart, besonders im Bereich der Hochkontrastaufnahme.
Sei es nun klassisch, als HDR / DRI oder die derzeit so beliebte Spielart des Lightpaintings, des Malens mit Licht.

Besonders bei dynamischen Motiven wie hier beim Motocross oder anderen schnellen Sportarten kann es sehr wirkungsvoll sein,
von den üblichen Einstellungen abzuweichen und den Sportler nicht „einzufrieren“.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

In der Workshop-Gebühr von 349,- Euro sind enthalten:

– Teilnahme am Workshop an den Veranstaltungstagen in beschriebenem Umfang
– Alkoholfreie Kalt- und Heißgetränke
– Snacks
– Referentenhonorar, ggfls. Modellhonorar
– Nichtkommerzielle Veröffentlichungsrechte für die eigenen Bilder
– Nachträgliche Betreuung zu den Workshop-Themen
– Die App „dofoto.de-Tipps und Tricks“ zur unbegrenzten Nutzung

Des weiteren gelten unsere AGB!

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bei ausreichender Buchung wird uns für den praktischen Teil der Portrait- und Streetotografie ein wunderbares Modell zur Verfügung stehen.
Die Workshopgebühr wird anteilig vorab per Überweisung fällig, in Einzelfällen kann der Betrag auch nach Absprache am ersten Tag der Veranstaltung geleistet werden

Die Mindest-Teilnehmerzahl beträgt drei.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Notwendige Ausrüstung:
Digitalkamera jedweder Art mit der Möglichkeit zur manuellen Einstellung (Programme P, A, S, M, für Canon: P, TV, AV, M) und mit Mittenkontakt-Blitzschuh.
Wir können für den Kurs bis zu fünf Teilnehmern gleichzeitig leihweise mit modernsten Kameras der Marke Olympus OM-D ausrüsten.
Ein umfangreiches Objektiv- und Zubehörsortiment erlaubt es dieses innovative System ausgiebig kennenzulernen.
Unsere Teilnehmer erhalten hierfür von uns die notwendigen schnellen Speicherkarten, die sie am Ende des Kurses behalten können.
Ein Klick auf das „powered by“-Logo führt Sie zu einer Seite mit umfangreichen Informationen zur OM-D und zu unserem Angebot

Ein Stativ ist unumgänglich. Wer nicht über ein solches verfügt kann vom Veranstalter ein Stativ gestellt bekommen. Auch hier bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung.

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Service:
Das Team vom Hafen-Studio steht Ihnen auch nach dem Kurs weiter mit Rat und Tat zur Seite. Sollten noch Fragen unbeantwortet geblieben sein oder nochmal etwas in Erinnerung gebracht werden? Kein Problem! Rufen Sie uns an! Sie wollen sich neues Equipment zulegen und sind sich nicht sicher ob A oder B? Eine Mail oder ein Posting auf unserer Facebook-Seite genügt!

Weitere Tipps und Tricks erhalten Sie ab sofort über unsere Smartphone-App! Foto-Tipps, Gestaltungsideen, kleine technische Ratgeber, Hinweise auf schöne Ausstellungen und Photowalks, von uns geprüfte Schnäppchen bei amazon und co oder Frühbucher-Rabatte für weitere Kurse, das alles kommt direkt auf Ihr Handy.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Hinweis für alle aktiven fotocommunity-Mitglieder und facebook-Follower:
Generell erhaltet Ihr bei fast allen unserer Veranstaltungen einen Rabatt oder eine sonstige Vergünstigung.
Hierzu wählt Ihr bitte die Kategorie „Reservierung mit Aktionscode“ aus.
Dann ist bitte die fc-User-Nummer anzugeben (steht in Eurem Profil unterm Bild, in eckigen Klammern: [fc-user ???]) oder der Rabattcode, den Ihr unseren facebook-Postings entnehmen könnt.
Sie verfügen über einen Groupon-Gutschein? Dann wählen Sie bitte die entsprechende Kategorie und geben im Kommentarfeld Ihren Gutscheincode UND den Security-Code ein. Ist keine Kategorie freigeschaltet ist sie entweder augebucht oder es können für diesen Workshop leider keine GROUPON-Gutscheine angerechnet werden. In diesem Fall bitten wir um Ihr Verständnis.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Die Bezahlung der Veranstaltungsgebühr erfolgt per Vorab-Überweisung, auf speziellen Wunsch auch am Tag der Veranstaltung.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, so dass jedem genügend Aufmerksamkeit für seine Anliegen und Fragen gewidmet werden kann. Für jeden Teilnehmer bedarf es einer separaten Anmeldung.
Es gelten die Beginn- und Endzeiten wie im Terminkalender und in der Ausschreibung angegeben.
Inhalt und Ablauf des Workshops sind im Kursprogramm ausführlich aufgeführt.

Bei weiteren Fragen nehmt bitte Kontakt zu uns auf, danke.
Alle Angaben freibleibend, Änderungen vorbehalten

Inhalt und Ablauf:

Freitag: Kameratechnik

Geplante Zeiten: 16.00 – 22.00 Uhr

Ablauf des Kurstages:
Begrüßung und Vorstellung
Theorie: Die Basis eines jeden Fotos

• Grundlagen der System-Fotografie
• Technische Grundlagen der digitalen Fotografie
Welche Möglichkeiten bieten moderne Kameras?
• Die Blende, das unbekannte Mysterium – Die fünf Arten der Bildgestaltung durch die Blende
• Autofokus – Messmethoden, Einstellungsarten, manuelle und halbintelligente Modi
• Kleine Objektivlehre, Einblick in den Umgang mit Standard- und Spezialobjektiven
• Nützliches Zubehör ohne Geldverschwendung

anschließend Pause

Umsetzung in der Praxis, Teil I: Beherrschung der Kamera
• Die Brennweite – Mehr als nur nah und fern
oder: Wie der Aufnahmewinkel die Bildaussage beeinflusst
• Der Weißabgleich als Instrument zur Korrektur und zur kreativen Gestaltung
• Belichtungsmessmethoden und Ihr Einsatz in der Praxis

• Bildaufbau – Das Seitenverhältnis als gestalterisches Element
• Sieben Varianten des Freistellens – Unschärfe ist nicht alles

anschließend Pause

Umsetzung in der Praxis, Teil II: Blitzen

 

• Blitzen mit dem Einbaublitz und dem Aufsteckblitz
• Blitzen bei Langzeitbelichtung, Umgang mit den Synchronisationseinstellungen
• Blitzen mit Farb- und Licht-Effekten

discofever

• Den Tag zur Nacht blitzen: Die „Amerikanische Nacht“:

40

Dazwischen und danach bis in den Abend (bei Interesse):

• Gemeinsames Abendessen
• Feedbackrunde, Bildbesprechung (Bilder der Teilnehmer)

Samstag: Aufnahmetechniken

Geplante Zeiten: 12.00 – 24.00 Uhr (kann vor Ort gemeinsam anders besprochen werden)

Selbstverständlich werden wir in diesem Kurs auf individuelle Fragen und Anregungen eingehen sowie auf die bevorzugten Themen der Workshop-Teilnehmer.
Die jeweils zu vermittelnden Praktiken sind davon allerdings nicht betroffen, das umfassende Programm macht Sie fit für alle möglichen Aufnahmesituationen

Technische Perfektion

• Die Hyperfokaldistanz und ihre Anwendung in der Praxis
• Schärfentiefe berechnen und planen

105

• Bewegungsfotografie durch Mitzieher und Zoom-Effekte
• Sport-, Kinder- und Tierfotografie

100 95

•Mischlicht und Farbkorrektur

– Fotografie bei Mischlicht, Portrait auf Messen und Veranstaltungen, Dokumentation, Reportage

25 18

• Langzeitbelichtung am Tage

103 104

• Umgang mit verschiedenen Filtern: Farb-, Farbverlauf-, Pol-, Grau- (Neutraldichte-), und Effektfilter

106 77

Kreative Nachtfotografie

89a

• Nachtfotografie
• Feuerwerksfotografie

107 108

• Lichtmalerei
• Abstrakte Langzeitbelichtung

45 42

• Hochkontrastfotografie: HDR/DRI, Tonemapping, Exposure Blending

50 62

High-ISO-Fotografie

• Event-Fotografie
• Konzert-Fotografie
• Nacht-Portraits

26 110

Danach bis in den Abend (bei Interesse):

• Gemeinsames Abendessen
• Feedbackrunde, Bildbesprechung (Bilder der Teilnehmer)

Sonntag: Bildgestaltung

Geplante Zeiten: 12.00 – 20.00 Uhr (kann vor Ort gemeinsam anders besprochen werden)

Aufgrund des Themas werden wir sehr individuell und sehr kreativ auf die Grundlagen und die Umsetzung von Gestaltung in der Fotografie eingehen.

Ein genauer Ablaufplan ist da nicht nur schwer anzugeben, er wäre dem kreativen Prozess auch nicht förderlich.

78

Generell werden wir aber:

• Bilder betrachten und lesen lernen
• Sehen und Erkennen
• Erkennen und gestalten
• Fotografieren
• Besprechen und kritisieren

Ob und wie wir outdoor arbeiten können ist natürlich wetterabhängig, aber solange es noch vertretbar ist werden wir das versuchen.

Ansonsten arbeiten wir kreativ im Studio.

Es gibt allerdings ein paar grundsätzliche Themen, die wir auf jeden Fall behandeln werden, lediglich die Motive werden hierzu ganz spontan und kreativ wechseln. Im Einzelnen sind dies:

• Bildaufbau, (innerer) Schnitt:

29

• Linie, Fläche, Punkt und Raum:

49

• Die Macht von Bogen und Diagonale:

14

• Mitlicht, Streiflicht, Gegenlicht, Schattenriss:

51

• Perspektiven, Blickführung:

58

• Abstraktion:

60

• Sehen, erkennen und gestalten:

10

Auf Wunsch lassen wir den Abend noch in kleiner Runde gemeinsam ausklingen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen